HandWerk

Der Drang  kreative  Objekte von Hand zu gestalten begleitet mich schon seit früher Kindheit. Zu malen, Formen zu entwerfen und zu verzieren war immer eine Leidenschaft von mir…der Ansporn am Ende, ein schönes Werk vollbracht zu haben, an dem ich und auch andere Menschen sich erfreuen können war immer ein Teil von mir.

Nach kleinen Einblicken und Experimenten in unterschiedlichsten kreativen Berufen wie Töpfern, Steinbearbeitung und Schreinern kam ich zu meiner ersten (und zweiten ;)) Ausbildung zur HandGraveurin. Die endlosen Möglichkeiten dieses alten und vielschichtigen Handwerks faszinieren mich immerzu! Das Gefühl etwas für die Ewigkeit, oder zumindest für nachfolgende Generationen in Metall zu verewigen entspricht meinem Sinn für Langlebigkeit. Viele Stunden lang, auf kleinster Fläche Schnörkel, florale Ranken, menschliche und tierische Gestalten zu erschaffen kann und will nicht Jeder…ich schon, alles mit Kraft und Geschicklichkeit meiner beiden Hände…solange es mein Augenlicht und meine Geduld zulassen…

2001-2004   Ausbildung zur Graveurin in der Berufsfachschule für Glas & Schmuck in
Neugablonz

2005-2008   Ausbildung zur Jagdwaffengraveurin in Ferlach/Österreich an der HTBL

31

Gesellenstück: ARMA FEMINAE…Die Waffen der Frau von Nadine Kierok

2008-2014   selbstständige Tätigkeit in Kärnten und Niederösterreich

2014-2015    selbstständige Tätigkeit im Allgäu

20015-2016   unterwegs in Europa mit dem SlowRider

20016-heute   selbstständige Tätigkeit im Allgäu