Good bye Germany…Dzien dobry Polska…

So, heute ist es so weit und ich werde nun auch mal einen BLOG schreiben!
Wir haben Deutschland verlassen und schon ein beachtliches Stück an der polnischen Küste zurückgelegt.
Nachdem wir einen zweiten Kitekurs auf Rügen gemacht haben, der übriges an einem sehr schönen Ort, mit vielen tollen Menschen war (Liebe Grüße an alle, die wir auf Rügen kennen gelernt haben!) und einem super Spot, wie Nadine schon geschrieben hat, hab ich es endlich geschafft mit dem Kite übers Wasser zu flitzen!

!DSC_1199

Wir haben am nächsten Spot, bei Ückeritz, kurz vor der polnischen Grenze nochmal einen Halt gemacht, um unser KitesurfTalent weiter auszubauen, was aber leider mangels Wind nur bei Flugübungen blieb. Macht nichts, war trotzdem schön! Am Parkplatz an der Surfschule, an dem wir die Nacht verbracht haben, trafen wir auf einen schönen Reise-Mercedes-LKW mit dessen Besitzern wir dann auch gleich ins Gespräch kamen…Fachsimpeln über technische LKW Dinge! Voll super! Habe den glorreichen Tipp bekommen, dringend meine Blattfedern zu ölen, da diese extrem zusammengerostet scheinen und dadurch nicht mehr richtig federn. Vielen lieben Dank an euch zwei (Ich hab leider eure Namen vergessen, das passiert mir ständig :-)! Aber der Tipp war Gold wert! Seit wir fleißig ölen, wird unsere Federung bedeutend besser, was bei den Straßen hier in Polen auf keinen Fall von Nachteil ist! Die bringen unseren `Dicken` zum Teil ganz schön ins Wanken.

DSC_1257

DSC_1265 DSC_1281 DSC_1331

Also weiter durch Polen über schöne Holperstraßen und -pisten in drei Etappen bis zur Bucht von Puck, wo wir uns gerade auf dem Campingplatz Chalupy 6 befinden.

DSC_1352

DSC_1370 DSC_1361

Nachdem wir den ganzen Tag mit dem Kite auf dem Wasser verbracht haben…Wir hatten Glück und endlich mal wieder guten Wind!…lassen wir den Abend mit Bier und grillen ausklingen.
Sind nun seit fünf Tagen in Polen und haben uns nun so langsam akklimatisiert. Mein Englisch ist zwar immer noch scheiße, aber lang nicht so schlecht wie mein Polnisch 🙂
Morgen geht es weiter Richtung Danzig, bin gespannt was uns erwartet! Das erste Mal in einer Stadt, bis jetzt sind wir nur im Ländlichen rum gegurkt! Landschaftlich ist es hier wirklich schön, irgendwie wild und ursprünglich! Die Häuser sind zum Teil übelst zusammen geflickt, aber es gibt richtig geile alte Backsteinbauten und das Leben auf dem Land scheint sehr einfach.
Liebe Grüße an die Heimat und alle die uns kennen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s